Get Adobe Flash player

Sponsoren

Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Dr. Carsten Richter


Autopark Biros


Adler Apotheke Jüchen


Dachdecker Rose


EFSA Fenster + Türen


Malermeister F. Bohn


LearnVision empower people


AXA Jasmina Babic


Next Generation Web-Design


Javi-Sport


Kurzinfo

Wochenspielplan Jugendabteilung

Wochenspielplan JA

Stadionzeitung

iPhone Games

Besucher

Heute8
Gestern17
Woche60
Monat228
Insgesamt41838

Aktuelle Spielberichte

Aktuelle Spielberichte

HSM-Endrunde 2015/16


 

Geschrieben von Daniel Teixeira 5

 

 

Die Endrunde der Hallenstadtmeisterschaft am 07.01.2016 bestritten die Besten acht aus dem Kreis.

Leider hatten Daniel und der aspirierende Seitenausdenker Antonio Teixeira ihren Kopf nicht ganz beim Fußball, da eine wichtige Person am Turniertag operiert wurde.

Nochmals ein großes Dankeschön an Peter Rommerskirchen für die Ausfüllung der Rolle des Betreuers!

Im ersten Spiel begegneten wir dem Polizei Sportverein der souverän mit einer 5:1 Niederlage den Platz verlassen durfte. Anzumerken ist, dass wir in jedem unserer Gruppenspielen ein sehr verhinderbares Tor mitnahmen.

Kurz vor dem zweiten Spiel tauchte unser eigentlicher, geliebter Trainer auf und saß von da an auf der Bank. Odenkirchen galt es in der zweiten Begegnung zu besiegen, was jedoch fehlschlug. Wir hatten die besseren Chancen, größere Spielanteile, gewannen mehr Duelle usw., aber leider mussten wir relativ früh, dank einem unterlassbaren Foul in der gegnerischen Hälfte, zwei Minuten mit einem Mann weniger weiterspielen. Dazu trat das Sprichwort "Wer die Tore vorne nicht macht, kassiert sie hinten." in Kraft. Einen miserabel verteidigten Sonntagsschusstreffer aus dem Halbfeld konnten die Odenkirchener Kicker über die Zeit bringen.

Im letzten Gruppenpiel gegen MG1910 hieß es nun "do or die". Wir setzten uns mit einer soliden, allerdings nicht zu gut zu redenen Leistung mit dem Endstand 3:1 durch.

Auf einmal standen wir gegen die schon lang bekannten TUS Wickrath im Halbfinale! Antonio motivierte und fokussierte sein Team noch einmal und dann ging es schon los. Ein bis in die Haarspitzen motiviertes Team stand auf dem Platz und besiegten die Wickrather mit 5:1.

Das Finale... gegen Odenkirchen! Antonios Jungs standen völlig fokussiert auf dem Hallenboden und dominierten wie im ersten Spiel eigentlich auch. Trotz unserer sehr guten Chancen trafen wir nicht, jedoch trafen die Odenkirchener durch ein starkes Solo. Wenige Sekunden vor Schluss ballerte Vuk, im wahrsten Sinne des Wortes, den Ball, noch abgefälscht, ins Netz.

In der zweiten Halbzeit schafften es die Odenkirchener durch ein erneutes Solo, nach einem Giesenkirchener Angriff, den Ball ins Netz zu buchsieren. Wir haben trotz allen Umständen weiter unser Spiel aufgezogen und wurden durch einen genialen Treffer von Maurice belohnt. Unsere Gegner entschieden sich dann, es auf ein Neunmeterschiessen ankommen zu lassen und verteidigten nur noch.

Sofort steht es 1:0 für Odenkirchen, nach unserem ersten Neunmeter blieb der Stand jedoch. Unsere Gegner verwandelten ihren zweiten, genau wie Luca es tat. Odenkirchens dritter Schütze vergab und Maurice holte uns zurück.

Im zweiten Durchgang traf Haris, Luca dann zum Siegtreffer.

In dieser Partie kamen wir also ein drittes Mal durch Willen, Fokus und Nerven zurück und rissen den Pokal an uns. Arian liegt warscheinlich immer noch mit ihm im Bett.


Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und Odenkirchen zu deren Platzierungen und wir bedanken uns herzlichst bei Veranstalter und unserem Verein.

 

12. ST. TuS Wickrath 30.11.2014


 

 

Geschrieben von Haris Cindrak 9


Am heuten Sonntagmorgen trafen wir auf den TuS 1860 Wickrath II. Das etwas verspätete Spiel starteten wir mit einer guten Anfangsphase und trafen auch früh. Wir ließen uns die Führung nicht nehmen und somit stand es zur Halbzeit 4:0.

In die 2. Halbzeit starteten wir etwas schlechter und die Wickrather schafften ihrerseits früh den Anschlusstreffer, mit diesem Torerfolg motivierten sie sich nochmal aber es gelang ihnen nicht noch ein Tor zu schießen.

Am Ende stand es 7:1 für uns, trotz des hohen Sieges, fand ich mussten wir höher siegen und die Fehler im Mittelfeld vermeiden.

Fazit: Die Chancen besser nutzen und die Fehler sollten sich nicht wiederholen, denn sie könnten nächste Woche gegen den Rheydter Spielverein entscheidend sein.

13. ST gegen 1.FC MG 2


Geschrieben von Christian di Girolamo

 


Heute trafen wir auf den Tabellenführer, den 1.FC Mönchengladbach ( C2/ 2000er Jahrgang ). Bei frühlingshaften Temperaturen, allerdings auch bei starkem Wind, spielten wir auf Asche am Asternweg. Zum Wind sei gesagt, dass keine der beiden Mannschaften den Vorteil des Rückenwinds heute nutzten.
Nach dem sehr schlechten Spiel von letzter Woche,war heute Wiedergutmachung angesagt. Es wurde sich viel vorgenommen, aber leider konnte die Mannschaft kaum etwas von dem umsetzen, was man sich im Training noch vorgenommen hatte. Der 1.FC Mönchengladbach spielte für mich heute nicht so stark, wie noch im Hinspiel. Aber für uns reichte es heute mit ganz einfachen Mitteln.In der ersten Halbzeit erspielten wir uns keine nennenswerte Torchance. Der 1.FC dagegen nutzte seine 2 Torchancen eiskalt. Beim 0-1 verspielten wir leichtsinnig den Ball im Mittelfeld und der Gegner nutzte dieses mit einem Pass in die Tiefe. Der herauslaufende Leon wurde mit einem Lupfer zum 0-1 chancenlos bezwungen. Wenige Minuten später, ließ der gegnerische Rechtsaußen drei Mann von uns stehen wie Schießbudenfiguren, legte quer in die Minute und schließlich stand es 0-2. Besonders negativ sind mir heute mal wieder unsere Freistöße und Ecken aufgefallen. Es versuchten sich in der ersten Halbzeit 4 oder 5 versch. Spieler mit dem gleichen grauenhaften Ergebnis. In der zweiten Halbzeit lief es dann zunächst etwas besser. Aber auch hier war vieles auf Zufall ausgelegt. Und schließlich machten wir noch ein Eigentor, nach einem gegnerischen Freistoß zum Endstand von 0-3. In der Schlussphase erspielten wir uns nun ein paar Chancen, die aber auch ungenutzt blieben. Einzig alleine Joel war für mich heute eine positive Überraschung. Er kam gegen Mitte der zweiten Halbzeit und erledigte, die an ihn gestellten Aufgaben sehr gut, so dass sein Gegenspieler kurze Zeit später ausgewechselt wurde. Und er brachte das Kunststück fertig, kurz vor Schluss den ersten guten Freistoß zu schießen.
Fazit:
Es hakt zur Zeit in allen Mannschaftsteilen. Einzig alleine auf der Torwartposition haben wir ein Luxusproblem, mit zwei sehr guten Torhütern.
Es wird zu wenig gespielt, es wird zu viel alleine versucht, bei schnellem Passspiel verspringen Bälle und teilweise werden die Positionen nicht gehalten, s.d. zu wenig Anspielstationen da sind. Das Spiel ohne Ball muss sich deutlich verbessern.
Aber im Fußball ist es natürlich auch so, dass man nur so gut spielt, wie es der Gegner zulässt. Am Anfang der Saison sah es ähnlich aus und dann kam die Wende. Jetzt kommen die Gegner auf Augenhöhe, gegen die man die Punkte einfahren muss, damit das Saisonziel erreicht werden kann.
Und das wir es können, haben wir schon mehrfach bewiesen.

 

 

9. ST in TuS Wickrath


Geschrieben von Christian di Girolamo


Heute ging es am 8.Spieltag zum spielstarken 2000er Jahrgang vom TUS Wickrath. So hatten wir noch eine Rechnung offen vom letzten Feldpokalspiel, das wir mit 1:0 verloren hatten. Auf dem für uns ungewohnten Kunstrasenplatz zeigten wir heute in der ersten Halbzeit eine gute konzentrierte Leistung, bei der Torchancen Mangelware waren. Beide Abwehrreihen ließen nicht viel zu. Schließlich in der 30.Minute spielten wir einen mustergültigen Angriff. Nach sehr schönem Zuspiel per Kopf von Dennis, lief Momo alleine auf den Torwart zu und schob den Ball gekonnt in die linke Ecke. Es ging mit einer verdienten Führung in die Halbzeit. Das Chancenplus lag bei uns. In der zweiten Halbzeit drohte sich dann das Spiel zu drehen. Wickrath riskierte jetzt mehr und spielte deutlich offensiver. Wickrath schaffte es jedoch nicht ihre Chancen, die sich plötzlich ergaben zu nutzen. Wir setzten immer wieder gefährliche Konter, die aber ebenfalls zu keinem Torerfolg führten. Die Konzentration für den letzten Paß bzw. Abschluß fehlte. Dann in der 25. Minute, nach schöner auf den zweiten Pfosten gezogenen Ecke durch Momo, verschätze sich der Wickrather Torwart und unterlief den Ball. Als erster erkannte Vuk die Situation und schob locker ein zum 2:0. Die Wickrather Schlußoffensive schaffte es nicht mehr unseren guten "Aushilfs-" Torwart Kai zu überwinden. Von dieser Seite ein Dankeschön an Kai, der kurzfristig eingesprungen ist und mit einer starken Leistung stets ein sicherer Rückhalt für uns war.

Fazit zum Spiel: Revanche geglückt, aufgrund der Qualität der Torchancen ein verdienter Sieg und mit Blick auf die Tabelle auch ein sehr wichtiger Sieg.

(Zusatz für den Leser: Dieser Spielbericht spiegelt meine persönliche Meinung wieder und nicht unbedingt die des Trainers oder der Spieler)

 

 

 

Bericht FT SV Rhenania Würselen


Geschrieben von Antonio Teixeira


C1-Jugend (99er) Feldturnier SV Rhenania Würselen

Unsere Teilnahme beim Feldturnier des SV Rhenania Würselen wird einigen wohl noch ein wenig in Erinnerung bleiben. Die sehr schöne Sportanlage (kleines Stadion) des Gastgebers, ist ohne Navi kaum zu finden. Zwei unserer Fahrer kamen zwar “Im Winkel” an, aber leider eben in Aachen statt Würselen. Die Turnierleitung hatte aber Verständnis und hat unser Spiel nach hinten verlegt. Nach der Ankunft unsere letzten 5 Spieler, die sich rasch umgezogen hatten ging es für uns auch gleich los.


Das 1. Spiel gegen den Gastgeber SV Rhenania Würselen, verlief dann den Umständen entsprechend chaotisch an. Da wir schon eine Aufstellung hatten und ich diese nicht zum Anpfiff ändern wollte. Einige spielten auf ungewohnten Positionen, was deutlich erkennbar war. Mit der Zeit (20 Minuten Spielzeit) übernahmen wir aber immer mehr das Spiel so das wir am Ende auch verdient mit 2:0 gewinnen konnten.

Zu unserer 2. Begegnung gegen FC Concordia Oitdweiler sollte eine andere Aufstellung, wieder für mehr Struktur sorgen. Dies gelang der Mannschaft auch, die Oitdweiler erspielten sich keine ernstzunehmende Torchance und wir hatten das Heft in der Hand. Leider wurden in diesem Spiel, die wirklich guten Einschussgelegenheiten nicht genutzt, so das wir uns mit einem 0:0 zufrieden geben mussten.

Im 3. Und letzten Spiel sollte es zu einem Endspiel gegen unsere Freunde des SV Eintracht Verlautenheide kommen. (Alte Freunde die früher komplett bei Westwacht Aachen waren) Die Eintracht hatte beide vorangegangenen Spiele für sich entscheiden können und führten die Tabelle vor uns mit 2 Punkten Vorsprung an. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der wir unsere Chancen einfach nur besser genutzt hatten. Mit einem 2:0 Sieg sicherte sich das Team den Turniersieg.

Kein Spiel verloren und kein Gegentreffer zugelassen, Gratulation zu den gezeigten Leistungen von mir.

Gefreut habe ich mich auch über die Zahlreiche Anwesenheit der Eltern, Danke noch einmal.

 

 

Weitere Beiträge...